Symptom-Checker

Unser Symptom-Checker nutzt die modernste künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, um sowohl die richtigen Fragen für unseren Fragebogen zu erstellen als auch die Symptome zu beurteilen. Ohne jeglichen menschlichen Input und ohne die Aufsicht von echten Menschen wie Datenwissenschaftlern, Software-Entwicklern und Ärzten wäre all dies jedoch nicht möglich. Wenn Sie daher die Fragen zu Ihren Symptomen, Risikofaktoren, Selbsttestergebnissen oder demographischen Daten beantworten, verwendet der Symptom-Checker ausgefeilte statistische Algorithmen, um ein diagnostisches Urteil bereitzustellen. Auf diese Weise können wir eine Liste mit wahrscheinlichen Erkrankungen und relevanten Beobachtungen erstellen, die anschließend überprüft werden.

Selbstverständlich. Die App kann von jedem Land der Welt aus genutzt werden. Sie benötigen nur eine Internetverbindung und müssen in der Schweiz wohnhaft und versichert sein. Bedenken Sie auch, dass die Kosten für einen Arztbesuch je nach Wohnort variieren können und dass einige Dienstleistungen wie die Abholung von Medikamenten in einer Apotheke oder die Lieferung nach Hause nicht verfügbar sein können.

Es gibt praktisch keine Einschränkungen. Alles, was Sie benötigen, ist ein Internetzugang und Sie müssen über 18 Jahre alt sein. MyHealthCheck bietet Ihnen eine Dienstleistung zur besseren Verwaltung Ihrer Gesundheit, keine Krankenversicherungslösung.

Derzeit ist MyHealthCheck nicht für die Beurteilung der Gesundheit von Kindern gedacht und kann daher nur von Personen genutzt werden, die mindestens 18 Jahre alt sind.

Sie können MyHealthCheck bequem von zu Hause aus oder unterwegs nutzen, um Ihren Gesundheitszustand zu überprüfen. Aber um es gleich vorwegzunehmen – der Symptom-Checker in MyHealthCheck bietet lediglich eine Meinung über Ihren Gesundheitszustand und stellt keine Diagnose. Dennoch setzen wir die besten verfügbaren Mittel ein, um Ihre Symptome so genau wie möglich zu beurteilen. Dazu gehören u.a. die klassenbeste künstliche Intelligenz und eine riesige Datenbank mit medizinischem Wissen. Und da MyHealthCheck nicht das Fachwissen eines Arztes ersetzen kann, sollte es nicht in Notfällen oder bei ernsthaften Gesundheitsproblemen eingesetzt werden.

Das ist überhaupt nichts Ungewöhnliches. Deshalb können Sie beim Ausfüllen des ersten Fragebogens so viele Symptome angeben, wie Sie erfahren. Tatsächlich möchten wir sogar, dass Sie uns so viele Informationen wie möglich bereitstellen, damit der Fragebogen Ihnen spezifischere Fragen zu Ihren Symptomen stellen kann und Ihre Beurteilung so genau wie möglich wird.

Auch wenn unser Symptom-Checker die beste künstliche Intelligenz aus der medizinischen Forschung und den besten Ressourcen seiner Klasse nutzt, wird er niemals einen echten Arzt ersetzen können. Sein Ziel ist es lediglich, Ihnen zu helfen, Ihre Erkrankung zu verstehen.Sollten Sie eine Diagnose, Behandlung oder ein medizinisches Gutachten benötigen, können Sie direkt von MyHealthCheck aus einen Termin mit einem Arzt vereinbaren oder einen anderen Arzt oder medizinische Fachkraft konsultieren.

Wenn Sie Ihr Symptom nicht finden können, können Sie auf dem Bild eines Körpers, der Teil der Symptomauswahl in der App ist, auf den Problembereich hinweisen. Außerdem können Sie sich auch unsere umfassende Liste aller Symptome ansehen, die in MyHealthCheck zu finden ist. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie etwas erfahren, das in MyHealthCheck eventuell unter einem anderen Namen angegeben ist. Wenn Sie Ihre Symptome dennoch nicht finden können, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.
Wir hoffen natürlich, dass dies nur sehr selten passiert, aber falls doch, schreiben Sie uns bitte eine Nachricht an info@myhealthcheck.ch, damit wir unsere medizinische Datenbank aktualisieren und verbessern können. Auf diese Weise helfen Sie auch anderen Benutzern mit ähnlichen Problemen.

Haben Sie die gesuchten Antworten nicht gefunden?